Neuer Biokraftstoff

Wie aus einem Alltagsabfallprodukt ein Biokraftstoff wird.

Jeder, der schon mal in London war oder auch nur Bilder aus London gesehen hat, kennt sie, die roten Doppeldeckerbusse, die zu London gehören wie die Tower Bridge. Einige dieser Busse fahren seit Ende letzten Jahres nicht mehr nur mit klassischem Diesel, sondern mit einem neuartigen Bio-Diesel. Der neue Treibstoff besteht aus 80 Prozent reinem Diesel und 20 Prozent Kaffeeöl. Dieses Kaffeeöl wird aus dem Kaffeesatz gewonnen, der grundsätzlich bei der Zubereitung von Kaffee anfällt.

 

Biokunststoff

Die Herstellung entspricht der Methode die vielen Hobbygärtnern bekannt ist.

Was macht man, wenn man in Kalifornien in Küstennähe lebt? Richtig, man geht zum Surfen. Genau dieses Klischee bedienen die Zwillingsbrüder Dan und Jeff Anderson. Beide sind begeisterte Surfer. Jeff sagt: „Nach unserem Schulabschluss waren wir den ganzen Tag am Strand beim Bodysurfen. Wir waren genervt davon, dass uns ständig der Plastikmüll im Gesicht traf.“ Die Brüder aus San Diego waren überzeugt, dass es so nicht weitergehen kann.

Die Zwillingsbrüder sind beide Abwasser-Ingenieure. Für den Biokunststoff verweden sie Dinge, die wir wergwerfen., nämlich Abfall. Das Prinzip klingt verblüffend einfach, denn sie verwandeln Kompost in Biokunststoff.

 

Roger Federer Foundation

Hochwertige Bildung für Kinder.

Roger Federer ist für viele Menschen ein sportliches Vorbild. Er hat auf dem Feld einige außergewöhnliche Dinge vollbracht, aber auch außerhalb des Sports leistet er großes. Seine Stiftung gab bereits über 13,5 Millionen Dollar aus, um mehr als 80 Schulen in Afrika zu eröffnen. Der Tennis-Star wollte eine wesentliche Veränderung der Bildung von Kindern in Afrika und in seinem Heimatland, der Schweiz. Die Roger Federer Foundation unterstützt Projekte in der Schweiz, Malawi, Botswana, Namibia, Südafrika, Sambia und Simbabwe. Jeder Lehrer aus der lokalen Bevölkerung beginnt mit einer Grundausbildung, um den Kindern guten Unterricht zu bieten. Zusammen werden sie zum Beispiel in Malawi 150.000 Kinder bis 2021 unterrichten, so die Business Standard Reports.

Zitat:

„Ich glaube, dass jedes kleine Kind die Möglichkeit haben sollte, einige Jahre in einem solchen Zentrum zu verbringen, weil frühe Bildung die Grundlage des Lernens ist“, sagte Federer beim Besuch der Schule.

Hauptsächlich wird die Verbesserung der frühkindlichen Bildung angestrebt. Dafür werden ausschließlich lokale Mitarbeiter engagiert. Die Wirkung der Maßnahmen wird durch die Leistungen, Einschulungsquote, die Absenz- und Repetitionsraten gemessen. Bis Ende 2018 sollen durch die Stiftung eine Million Kinder Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung haben – jetzt sind es knapp 900.000 Kinder.

 

Quelle: https://nur-positive-nachrichten.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.